Unternehmensaktivitäten

Ein starker Job – ein starkes WIR

Für uns zählt nicht nur das gemeinsame Arbeiten, sondern auch gemeinsame Unternehmungen im Team. Bei uns arbeiten tolle Menschen, da gehört das einfach dazu. Leider konnten wir durch Corona einige gemeinsame Unternehmungen in den letzten beiden Jahren nicht durchführen, freuen uns aber riesig in diesem Jahr wieder gemeinsam feiern zu können. Im Sommer haben wir gemeinsam mit unserem Team und deren Familien SUMMERTIME gefeiert und die nächste „Tour de Eickholt“ ist auch für den Herbst 22 geplant. Hier ein paar Beispiele von unseren gemeinsamen Erlebnissen:

2022

SUMMERTIME

Nach 2 Jahren Pause wegen Corona, endlich wieder zusammen feiern, quatschen, Essen und Trinken, Tanzen und Singen, Spaß haben, Jung-Gesellen hochleben lassen, unsere 7 neuen Azubis kennen lernen.
Bei strahlendem Sonnenschein haben wir am 12. August 22 unser SUMMERTIME mit unserem Team ihren Partnern, Freunden und Familien gefeiert.
Mit leckerem Schwenkies, Köfte-Spießen und Füchschen, Slush-Eis und Popcorn und vielen anderen Leckereien war für das leibliche Wohl gesorgt.
Teamgeist konnten wir beim Torwandschießen und Tennis zeigen… und bewiesen ist nun, dass die Frauen besser Fußball spielen 😉. Zu später Stunde wurden Stars geboren – unsere Backstreet-Boys…
Es war ein wunderschönes Fest und wir haben es sehr genossen alle wieder zusammen zu feiern, ganz außerhalb der Arbeit.
Danke an alle die dabei waren und unser SUMMERTIME zu dem gemacht haben, was es war 😊: SPANNEND. ELEKTRISIEREND. VIELSEITIG. GEIL.
Fortsetzung folgt…

2020

Handwerkersitzung der Tonnengarde und Spiesratze in den Rheinterrassen Düsseldorf

Es war ein toller, jecker Abend mit den besten und jecksten Kollegen der Welt. Ein super tolles Programm und klasse Stimmung. Handwerker können eben feiern!

3 x Spies op, Trän drop und Düsseldorf Helau!

2019

40 Jahre Eickholt –
40 Jahre innovatives Denken und Handeln

… gemeinsame Ziele und Werte
…handwerkliches Können
und der großartige persönliche Einsatz jedes Einzelnen, haben uns zu dem Dienstleister gemacht, der wir heute sind.
Dafür sagen wir DANKE
und das musste gebührend gefeiert werden. Gemeinsam mit unseren Mitarbeitern und Partnern haben wir einen wunderschönen Abend im tollen Ambiente von Gut Hohenholz mit Musik von Mrs Brightside und „Bon Jovi“, Tanz, Gesang, leckerem Essen und tollen Gesprächen verbracht. Auf die nächsten 40 …. 😉

2017

Tour de Eickholt 2017

Unsere Tour ging dieses Jahr am Rhein entlang. Gestartet wurde an der Firma. Bei strahlend blauem Himmel ging es den Rhein lang über Kaiserswerth ins „Café Schuster“ frühstücken. Extra für uns war ein „Uerige“-Stand vor dem Café aufgebaut, der uns natürlich sehr gelegen kam. Unterwegs hätte man den ein oder anderen verheiraten können, denn eine Braut lief uns auch über den Weg…

Weiter ging es über den Rhein nach Linn, wo im „Winkmannshof“, im schönen Biergarten, ein sonniges Plätzchen für uns zur Verfügung stand. Dann gings über Meerbusch, Oberkassel auf die andere Rheinseite zurück zur Firma. Was soll man sagen – die Landschaft war einfach herrlich und das Wetter genial. Zurück im Düsseldorfer Hafen, wurde traditionell mit leckeren Spezialitäten gegrillt. Es war wie immer ein schöner Tag mit Kollegen – bei herrlichem Sonnenschein.

2016

Tour de Eickholt 2016

In diesem Jahr startet unsere Tour in Schwalmtal, genau genommen am Hariksee in Bremmt. Von dort aus ging es durch den Elmpter Schwalmbruch in Swalmen nach Holland weiter nach Asselt, an die Maas, nach Brüggen und zurück zum Hariksee. Unsere erste Pause haben wir in Asselt gemacht, in einem wunderbaren Café mit Blick über den Maas Plassen. Im Grand Café De Boei wurden wir herrlich verwöhnt mit Bitterballen, Cappucchino mit kleinen Eiswaffeln und Kaffeelikör – alles sehr liebevoll gemacht und zum Verwöhnen gedacht.

Das Wetter spielte auch mit, so dass wir alles draußen genießen konnten. Weiter ging die Fahrt am „Molendag“ vorbei nach Brüggen, wo wir auf dem Marktplatz in der Sonne unseren zweiten Stop einlegten. Zurück gings dann zum Harikssee, wo wir im Notres Inselschlösschen einkehrten und unseren Hunger mit leckeren griechischen Gerichten stillen konnten. Es war ein wunderschöner, harmonischer und lustiger Tag – „Sensationell“ ( Tina) Danke für die wieder tolle Organisation und Streckenplanung an Detlef! Danke an alle die dabei waren. Petrus war auf unserer Seite, denn erst als wir im Auto auf der Heimreise waren, fielen die ersten Tropfen.

… wenn Engel reisen…

2015

„Tour de Eickholt“ – wir radeln wieder…

12. September 2015

Nach dem großartigen Erfolg von 2014, haben wir in diesem Jahr unser Fahrerlager verstärkt. Aufgrund einer kleinen Panne von Peter Küsters, begannen wir unsere Tour etwas verspätet am Firmengelände. Den Rhein entlang Richtung Hamm, Volmerswerth, Himmelgeist, Benrath, Urdenbach, Monheim. Dort erwartete uns ein tolles Frühstück in „der Hütte“. Dieser konnten wir gerade noch rechtzeitig vor einem riesigen Wolkenbruch erreichen. Der Rückweg wurde dann etwas sonniger und wir konnten Rast im Biergarten machen. Bei einem kühlen Bierchen wurde neue Kraft getankt.

Aufgrunder der schlechten Wetterlage, haben wir die Tour etwas verkürzt und den Rückweg zur Firma angetreten. Dort erwartete uns bereits ein angeheizter Grill und wir konnten unseren Tag gemütlich bei leckerem Essen und kühlen Getränken ausklingen lassen.Danke nochmal an die Organisatoren Detlef und Achim. Mal sehen wo es nächstes Jahr hingeht…

2014

„Wir stehen unter Strom“ radelt los…

Am 13.September 2014 startete unsere Tour „Rund um Düsseldorf“. Detlef Günther und Achim Wollny hatten eine tolle Tour geplant und morgens um 8 ging es noch etwas müde Auf der Lausward los. Am Rhein entlang führte die Tour uns nach Neuss. Dort mussten wir auch schon das erste Rad flicken. Dank unserer Radprofis war Flickzeug vorhanden und so konnten wir schnell weiterradeln. Die erste Einkehr war dann die Skihalle in Neuss.
Weiter ging es Richtung Grevenbroich, an der Erft lang … und prompt musste das zweite Rad geflickt werden. Hier wurde sogar der Schlauch ausgetauscht – gut dass Josef Ladenberger so gut ausgestattet ist – er hatte Ersatzschläuche! Puh – Glück gehabt.

Ohne weitere Probleme – bis auf den Sturz von Olaf Kry – das hört er nicht gerne…. fuhren wir weiter zum Dycker Weinhaus, wo wir im Biergarten einkehrten. Zurück ging es wieder über Neuss über die Südbrücke, am Rhein lang zur Firma. 63km – Stramme Leistung, oder? Dem ein oder anderen war dies auch anzusehen…
Nach so viel Sport, hatten wir uns das Grillen mit Leckereien die Hakim Bardai und Benaissa Laamari lecker zubereiteten auch wirklich verdient. Es war ein toller Tag. Wiederholung folgt ….

Wir sind für Sie da
Lernen Sie uns kennen
Wir sind für Sie da!
Lernen Sie uns kennen
Wir sind für Sie da!
Lernen Sie uns kennen